Reparaturmechanismen im belasteten Gelenk stärken - Neue Forschungen zeigen Weg mit Nutrazeutika (prcenter.de)    -    Gelenke,    insbesondere    die    Kniegelenke,    sind täglich     besonderen     Beanspruchungen     ausgesetzt.     Für     eine reibungslose   und   vor   allem   schmerzfreie   Funktion   dieser   Gelenke ist    es    daher    von    Nöten,    dass    sie    sich    auch    bei    und    nach Belastungen immer wieder gut regenerieren können. Von     besonderer     Bedeutung     ist     dabei,     dass     innerhalb     des Gelenkknorpels   genügend   Struktureiweiße,   wie   das   Kollagen   zur Verfügung   gestellt   werden,   um   die   Knorpel   stark   und   elastisch   zu erhalten. Zur     Aufrechterhaltung     und     Stärkung     der     Reparaturwerkstatt Gelenkknorpel     müssen     immer     genügend     Baumaterialien     zur Verfügung   stehen.   In   einer   jetzt   veröffentlichten   amerikanischen Forschungsarbeit      wurde      untersucht,      ob      die      auch      als „Nutrazeutika"    bezeichneten    Gelenkbausteine    Glucosamin    und Chondroitinsulfat   die   Kollagensynthese   in   Knorpelzellen   steigern können.   Dazu   wurden   Knorpelzellen   und   Zellen   von   Bändern   und Sehnen   die   synergistische   Kombination   aus   GlucosaminHCl   plus Chondroitinsufat   angeboten.   Die   Ergebnisse   waren   überzeugend: Die    so    mit    Baustoffen    versorgten    Zellen    produzierten    deutlich mehr Kollagen als die unbehandelten Zellen. Aus    ihren    Forschungsarbeiten    schließt    der    Autor,    dass    die Kombination     aus     GlucosaminHCl     plus     Chondroitinsulfat     im belasteten           oder           verletzten           Gelenkknorpel           die Reparaturmechanismen    fördern    kann    und    dies    therapeutisch genutzt werden sollte. Dazu    stehen    Produkte    zur    Verfügung,    die    GlucosaminHCl    und Chondroitin   enthalten.   Nun   ist   es   aber   leider   so,   dass   nicht   jedes Produkt,   das   diese   Bausteine   enthält   nun   auch   tatsächlich   wirken kann. Dazu    ist    es    notwendig,    dass    die    beiden    Nutrazeutika    auch    in ausreichender   Menge   in   den   Tabletten   oder   Kapseln   angeboten werden.    Viele    der    im    Deutschen    Markt    zur    Verfügung    stehen Produkte   sind   hoffnungslos   unterdosiert   und   damit   wahrscheinlich wirkungslos. In       wissenschaftlichen       Studien,       die       an       Patienten       mit Verschleißrheuma     (Arthrose)     durchgeführt     wurden,     hat     sich herausgestellt,       dass       1,5g       Glucoseamin(salz)       und       0,8g Chondroitinsulfat   am   Tag   wirksam   sind   und   das   Fortschreiten   des Gelenkverschleißes     und     die     damit     verbundenen     Schmerzen deutlich mindern können. Nun    ist    es    unmöglich    diese    insgesamt    2,3g    Wirkstoff    in    eine einzige   Tablette   zu   stopfen.   Die   könnte   keiner   mehr   schlucken. Also       muss       die       notwendige       Tagesdosis       auf       mehrere Tabletten/Kapseln     verteilt     werden,     um     diese     in     schluckbare Größenordnungen   zu   bringen.   Dies   hat   zudem   den   Vorteil,   dass die    jeweils    halbe    Tagesdosis    bequem    morgens    und    abends genommen    werden    kann,    mit    dem    Zusatznutzen,    dass    den geschundenen    Gelenken    über    den   Tag    verteilt    die    notwendige Gelenkschmiere angeboten wird. Diesem   Prinzip   der   Dosisteilung   folgt   ArtVitum®.   ArtVitum®   von der   Firma   Navitum   Pharma   ist   eines   der   wenigen   in   der   Apotheke angebotenen          Produkte          mit          GlucoseaminHCl          und Chondroitinsulfat,   das   bei   empfohlener   Einnahme   von   morgens und   abends   je   2   Tabletten   die   notwendige   optimale   Tagesdosis von   GlucoseaminHCl   und   Chondroitinsulfat   erreicht.   Damit   können die    in    den    intensiven    Forschungsstudien    mit    Glucoseamin    und Chondroitin    erzielten    Ergebnisse    zum    Knorpelschutz    und    zur Schmerzminderung auf ArtVitum® übertragen werden. Artvitum®     entspricht     den     Kriterien     der     Evidenz     basierten Prävention   und   wird   angeboten   zur   ergänzenden   Behandlung   von degenerativen Gelenkerkrankungen wie Kniegelenk-Arthrose. Es   kann   über Apotheken   oder   direkt   bei   Navitum   Pharma   bezogen werden.     Aufgrund     der     einzigartigen     Zusammensetzung     und Dosierung      ist      ArtVitum®      nicht      durch      andere      Produkte austauschbar. Weitere Informationen unter www.navitum-pharma.com  oder Kontaktaufnahme per Mail unter info@navitum.de Quelle:    Lippiello    L.    Evid    Based    Complement   Alternat    Med.    2007    June; 4(2):219-24 Angaben zum Autor Navitum Pharma GmbH Am Wasserturm 29 65207 Wiesbaden Tel: 0611-58939458 FAX: 0611-9505753 E-Mail: info@navitum.de Web: www.navitum-pharma.com w r - staerken-Neue-Forschungen-zeigen-Weg-mit-Nutrazeutika.3188.html Für   die   Inhalte   dieser   Meldung   ist   nicht   vitaminB   sondern   nur   der   jeweilige Autor verantwortlich. Für     die     Korrektheit     oder     Vollständigkeit     der     hier     veröffentlichten Informationen   übernimmt   vitaminBe   keine   Verantwortung.   Bei   Fragen   zum Inhalt   der   Meldung   wenden   Sie   sich   bitte   an   den   Verfasser   (insbesondere bei rechtlichen Fragen, Abmahnungen, etc.).
Bitte   geben   Sie   immer   eine   gültige   E-mailadresse   an,   damit   wir   Ihre   Nachricht   beantworten können. Die Antwort und Ihr Name werden hier nicht veröffentlicht. Leserkommentare und/oder -fragen: Wir   möchten   alle   Infos   zur   stoffwechselkur   dowloaden.   Wo   gibt   es   vernünftige Seiten? Ein   Bekannter   hat   mir   letzte   Woche   RySlim   Strong   zum   Abnehmen    empfohlen. Gibt es zu diesem Produkt auch wissenschaftliche Belege? Ich   möchte   an   einem   Seminar   Fastenwandern   auf   Korsika   teilnehmen   und   suche einen preiswerten Anbieter. Können Sie mir behilflich sein?
Die Erholung für den Körper und Geist Jungbrunnen Fastenwandern Mit   dem   Gesundheitsberater   und   langjährigen   Fasten- wanderleiter   Andre   Restau   unterwegs   auf   Korsika,   La Palma,   Lanzarote,   Mallorca   und   an   anderen   schönen Orten.        Die        Vitalstoffreserven        auffüllen        mit konstitutionstyp-gerechter       Fastenverpflegung       und unterstützenden           Vitalstoffen::           Früchtefasten, Saftfasten,   Suppenfasten,   Buchingerfasten,   Vital   Gold Fasten,  
copyright   ©    VitaminBe News  2000 - 2016
Tägliche Basis Vitalstoffversorgung leicht gemacht
vitaminBe News - Gute Nachrichten und Infos für einen gesunden und vitalen Lebensstil!
NEWS-Index        Kontakt         Impressum        Datenschutz
Reparaturmechanismen im belasteten Gelenk stärken - Neue Forschungen zeigen Weg mit Nutrazeutika (prcenter.de)    -    Gelenke,    insbesondere    die    Kniegelenke,    sind täglich     besonderen     Beanspruchungen     ausgesetzt.     Für     eine reibungslose   und   vor   allem   schmerzfreie   Funktion   dieser   Gelenke ist    es    daher    von    Nöten,    dass    sie    sich    auch    bei    und    nach Belastungen immer wieder gut regenerieren können. Von     besonderer     Bedeutung     ist     dabei,     dass     innerhalb     des Gelenkknorpels   genügend   Struktureiweiße,   wie   das   Kollagen   zur Verfügung   gestellt   werden,   um   die   Knorpel   stark   und   elastisch   zu erhalten. Zur     Aufrechterhaltung     und     Stärkung     der     Reparaturwerkstatt Gelenkknorpel     müssen     immer     genügend     Baumaterialien     zur Verfügung   stehen.   In   einer   jetzt   veröffentlichten   amerikanischen Forschungsarbeit   wurde   untersucht,   ob   die   auch   als   „Nutrazeutika" bezeichneten   Gelenkbausteine   Glucosamin   und   Chondroitinsulfat die    Kollagensynthese    in    Knorpelzellen    steigern    können.    Dazu wurden   Knorpelzellen   und   Zellen   von   Bändern   und   Sehnen   die synergistische        Kombination        aus        GlucosaminHCl        plus Chondroitinsufat   angeboten.   Die   Ergebnisse   waren   überzeugend: Die    so    mit    Baustoffen    versorgten    Zellen    produzierten    deutlich mehr Kollagen als die unbehandelten Zellen. Aus     ihren     Forschungsarbeiten     schließt     der    Autor,     dass     die Kombination     aus     GlucosaminHCl     plus     Chondroitinsulfat     im belasteten           oder           verletzten           Gelenkknorpel           die Reparaturmechanismen    fördern    kann    und    dies    therapeutisch genutzt werden sollte. Dazu    stehen    Produkte    zur    Verfügung,    die    GlucosaminHCl    und Chondroitin   enthalten.   Nun   ist   es   aber   leider   so,   dass   nicht   jedes Produkt,   das   diese   Bausteine   enthält   nun   auch   tatsächlich   wirken kann. Dazu    ist    es    notwendig,    dass    die    beiden    Nutrazeutika    auch    in ausreichender   Menge   in   den   Tabletten   oder   Kapseln   angeboten werden.    Viele    der    im    Deutschen    Markt    zur    Verfügung    stehen Produkte   sind   hoffnungslos   unterdosiert   und   damit   wahrscheinlich wirkungslos. In       wissenschaftlichen       Studien,       die       an       Patienten       mit Verschleißrheuma     (Arthrose)     durchgeführt     wurden,     hat     sich herausgestellt,       dass       1,5g       Glucoseamin(salz)       und       0,8g Chondroitinsulfat   am   Tag   wirksam   sind   und   das   Fortschreiten   des Gelenkverschleißes     und     die     damit     verbundenen     Schmerzen deutlich mindern können. Nun    ist    es    unmöglich    diese    insgesamt    2,3g    Wirkstoff    in    eine einzige   Tablette   zu   stopfen.   Die   könnte   keiner   mehr   schlucken. Also       muss       die       notwendige       Tagesdosis       auf       mehrere Tabletten/Kapseln     verteilt     werden,     um     diese     in     schluckbare Größenordnungen   zu   bringen.   Dies   hat   zudem   den   Vorteil,   dass die    jeweils    halbe    Tagesdosis    bequem    morgens    und    abends genommen    werden    kann,    mit    dem    Zusatznutzen,    dass    den geschundenen    Gelenken    über    den    Tag    verteilt    die    notwendige Gelenkschmiere angeboten wird. Diesem   Prinzip   der   Dosisteilung   folgt   ArtVitum®.   ArtVitum®   von der   Firma   Navitum   Pharma   ist   eines   der   wenigen   in   der   Apotheke angebotenen   Produkte   mit   GlucoseaminHCl   und   Chondroitinsulfat, das   bei   empfohlener   Einnahme   von   morgens   und   abends   je   2 Tabletten        die        notwendige        optimale        Tagesdosis        von GlucoseaminHCl   und   Chondroitinsulfat   erreicht.   Damit   können   die in     den     intensiven     Forschungsstudien     mit     Glucoseamin     und Chondroitin    erzielten    Ergebnisse    zum    Knorpelschutz    und    zur Schmerzminderung auf ArtVitum® übertragen werden. Artvitum®     entspricht     den     Kriterien     der     Evidenz     basierten Prävention   und   wird   angeboten   zur   ergänzenden   Behandlung   von degenerativen Gelenkerkrankungen wie Kniegelenk-Arthrose. Es   kann   über Apotheken   oder   direkt   bei   Navitum   Pharma   bezogen werden.     Aufgrund     der     einzigartigen     Zusammensetzung     und Dosierung      ist      ArtVitum®      nicht      durch      andere      Produkte austauschbar. Weitere Informationen unter www.navitum-pharma.com  oder Kontaktaufnahme per Mail unter info@navitum.de Quelle:    Lippiello    L.    Evid    Based    Complement   Alternat    Med.    2007    June; 4(2):219-24 Angaben zum Autor Navitum Pharma GmbH Am Wasserturm 29 65207 Wiesbaden Tel: 0611-58939458 FAX: 0611-9505753 E-Mail: info@navitum.de Web: www.navitum-pharma.com w r - staerken-Neue-Forschungen-zeigen-Weg-mit-Nutrazeutika.3188.html Für   die   Inhalte   dieser   Meldung   ist   nicht   vitaminB   sondern   nur   der   jeweilige Autor verantwortlich. Für      die      Korrektheit      oder      Vollständigkeit      der      hier      veröffentlichten Informationen   übernimmt   vitaminBe   keine   Verantwortung.   Bei   Fragen   zum Inhalt   der   Meldung   wenden   Sie   sich   bitte   an   den   Verfasser   (insbesondere bei rechtlichen Fragen, Abmahnungen, etc.). ………… Die Erholung für den Körper und Geist Jungbrunnen Fastenwandern Mit   dem   Gesundheitsberater   und   langjährigen   Fasten-wanderleiter   Andre Restau    unterwegs    auf    Korsika,    La    Palma,    Lanzarote,    Mallorca    und    an anderen   schönen   Orten.   Die   Vitalstoffreserven   auffüllen   mit   konstitutionstyp- gerechter        Fastenverpflegung        und        unterstützenden        Vitalstoffen:: Früchtefasten,     Saftfasten,     Suppenfasten,     Buchingerfasten,     Vital     Gold Fasten,   Gelenke / Vitalstoffe / Ernährung Gesunde Gelenke - Verletzungen aus jungen Jahren ausgleichen Ernährungsratgeber Arthritis und Arthrose Die Dosis macht den Unterschied - Wie gut sind Produkte mit Glucoseamin plus Chondroitin wirklich? Nahrung für Gelenke - Tabletten mit wichtigen Nährstoffen können Gelenkbeschwerden vorbeugen und lindern Arthritis - massive Schmerzen durch Gelenkentzündungen Ernährung - Bewegung - Balance hält Osteoporose in Schach Winterzeit - Zeit für Gelenkprobleme?
Bitte    geben    Sie    immer    eine    gültige    E-mailadresse    an,    damit    wir    Ihre    Nachricht beantworten können. Die Antwort und Ihr Name werden hier nicht veröffentlicht. Leserkommentare und/oder -fragen: Wir   möchten   alle   Infos   zur   stoffwechselkur   dowloaden.   Wo   gibt   es   vernünftige Seiten? Ein   Bekannter   hat   mir   letzte   Woche   RySlim   Strong   zum   Abnehmen    empfohlen. Gibt es zu diesem Produkt auch wissenschaftliche Belege? Ich    möchte    an    einem    Seminar    Fastenwandern    auf    Korsika    teilnehmen    und suche einen preiswerten Anbieter. Können Sie mir behilflich sein?
copyright   ©    VitaminBe News  2000 - 2016
vitaminBe News - Gute Nachrichten und Infos für einen gesunden und vitalen Lebensstil!
NEWS-Index        Kontakt         Impressum        Datenschutz